MacBook überlebt 300-Meter-Fall aus Flugzeug

MacBook überlebt 300-Meter-Fall aus Flugzeug
Südafrika

Der Apple-Laptop fiel aus einem Flugzeug - so sieht er jetzt aus.

Apples MacBook Air gehört zu den dünnsten Notebooks, die auf dem Markt erhältlich sind. Wer aber glaubt, dass die Leichtgewichte dafür schwach auf der Brust sind, der irrt. Das beweisen die Fotos eines Piloten aus Südafrika. Der Mann flog gerade in einem Kleinflugzeug über Südafrika, als ihm sein Notebook abrutschte und in die Tiefe stürzte. Die große Überraschung: Den Fall von über 300 Metern überlebte das MacBook mit nur oberflächlichem Schaden.

Der Pilot teilte die Fotos unter dem Nutzernamen "av80r" auf Reddit. Er hatte seinen Laptop eigentlich verloren geglaubt. Aber ein lokaler Bauer meldete sich bei ihm auf Facebook und erklärte, dass er das schlanke Notebook gefunden hatte. Der Apple Laptop befand sich in einer Tasche mit Dokumenten, mit denen der Bauer den Besitzer ausfindig machen konnte.

Auf den Fotos ist das MacBook Air zwar etwas verbogen und zerkratzt und am Touchpad sind Risse zu erkennen. "Der Laptop funktioniert aber noch immer. Nur die Kühlung ist ausgefallen", so der Pilot. 

apple2.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Fluglinie blamiert sich mit Oralsex-Posting

Fahrschul-Panzer walzte durch den Garten

Style Top Gelesen

Die Pizza-Halskette lässt euch nie im Stich

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.