iPhone explodierte in der Hosentasche

iPhone explodierte in der Hosentasche
USA

Der Besitzer erlitt Verbrennungen dritten Grades - er klagt jetzt.

Schock für Eric Johnson: So hat er sich den Valentinstag nicht vorgestellt. Er verbringt zehn Tage im Krankenhaus, nachdem sein iPhone explodiert.

Der junge Mann aus Long Island (New York, USA) erlitt schwere Verbrennungen, als das iPhone 5C so heiß wurde, dass es duch die Hose schmolz und sich in seinen Oberschenkel brannte.

"Es roch nach verbranntem Fleisch"
"Mein Bein brannte wie Feuer", sagte Johnson zu ABC News. "Ich musste mir die Hose vom Leib reißen. Ein paar Leute sagten, dass sie mein brennendes Fleisch riechen konnten." Bei dem Vorfall trug der New Yorker eine große Wunde am Oberschenkel davon. Mittlerweile wurde er aus dem Krankenhaus entlassen, die Verbände muss er zweimal täglich wechseln. 

Laut Experten können Smartphones explodieren, wenn man das falsche Ladegerät verwendet. Johnson besteht aber darauf, dass er nur Original-Zubehör verwendete. Jetzt will er Apple verklagen. Ein Statement des Konzerns steht noch aus.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Zuckerl brannte Bub (7) ein Loch in die Zunge

Gold oder Schwarz - Rätsel um Kleid gelöst

Butter im Kaffee hilft beim Abnehmen

Rätsel um Cowgirl im Mittelkreis gelöst

Style Top Gelesen

Diese 4-Jährige ist cooler als so manche Erwachsene

Die Pizza-Halskette lässt euch nie im Stich

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.