Aal-Parasiten regnen in Alaska vom Himmel

Aal-Parasiten regnen in Alaska vom Himmel
USA

Arktische Neunaugen sind schon vier mal vom Himmel gefallen.

Diese Woche hat es in Alaska bereits vier mal Fische geregnet, berichten Lokalmedien. Demzufolge fallen derzeit sogenannte Neunaugen - aalartige, parasitäre Fische - zur Erde. Diese "lebenden Fossilien" haben beeindruckende Zähne, aber keinen Kiefer. Mit ihnen klammern sie sich an anderen Lebewesen fest und ernähren sich von ihrem Wirt.

aal2.jpg

Behörde beruhigt
Laut den Naturschutzbehörden besteht für Anrainer kein Grund zur Sorge. Die Fische sind für den Menschen nicht gefährlich. In Alaska kommen die Neunaugen besonders im Schlamm von Flüssen vor. Sie sind begehrte Beute für Möwen, die sie mit ihren Klauen packen und in die Luft heben. Immer wieder entgleitet ihnen dann ein Fisch - der zur Erde fällt und bei Anrainern für Verwunderung sorgt.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

5 Fakten zu Jurassic Park

Frau fand Schwarze Witwe im Supermarkt

Facebook-Streit um Missbrauchs-Video

Geliebte (16) erstach Ehefrau

Trotz Hänselei: Bub ließ Haar für Krebs-Patienten wachsen

Hund starb unter der Trockenhaube

Selbstmord wegen Youtube-Video

Busen-Trend auf Facebook war nur fieser Trick

Tiere Top Gelesen

Was ist das für ein Tier?

DAS macht diese Insel so besonders

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.