Dutzende Grindwale vor Australien gestrandet

Dutzende Grindwale vor Australien gestrandet
Gestrandet

Neun Tiere überlebten die Tortur nicht.

An der Westküste Australiens sind neun Grindwale verendet. In Bunbury etwa 175 Kilometer südlich von Perth waren insgesamt 20 Meeressäuger gestrandet, wie die Behörden am Montag mitteilten. Neun Grindwale, die in den Hafen von Bunbury gerieten, seien gestorben. Sechs andere Tiere wurden von Tierschützern wieder ins offene Meer gebracht.

Die Helfer kämpften zudem ums das Leben von fünf weiteren Walen, die auf einem angrenzenden Strand und in flachem Wasser gestrandet waren. An Australiens Küsten stranden immer wieder Wale, die Gründe dafür geben den Wissenschaftlern bis heute Rätsel auf. Im Jahr 2009 war schon einmal eine Gruppe Grindwale, die bis zu sechseinhalb Meter lang werden können, in der Nähe von Bunbury gestrandet. Die meisten von ihnen konnten nicht gerettet werden.

wale1.jpg


(Erst am 17. Februar waren an der Küste Neuseelands mehr als 100 Wale gestrandet)

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Dieser Mann hat 122 Kilo abgenommen

Handy-Verbot: Tochter (12) wollte eigene Mutter ermorden

Genialer Trick: Orange in Sekunden schälen

9 Zeichen, dass der Frühling da ist

Porno-Legende hängt Job an den Nagel

Bodybuilder starb beim Bankdrücken

Tiere Top Gelesen

Heiße Typen mit süßen Katzen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.