Katze steckte 5 Jahre in einer Wand fest

Katze steckte 5 Jahre in einer Wand fest
Gerettet

Ein älterer Mann hatte sie die ganze Zeit durchgefüttert.

Tierschützer in Kairo haben eine Katze gerettet, die fünf Jahre lang in einer Wand feststeckte. Das Tier namens "Biso" hatte sich in ein Loch in einer U-Bahn-Station in der ägyptischen Hauptstadt gezwängt, konnte dann aber nicht mehr zurück. Die lange Gefangenschaft dürfte die Katze überlebt haben, weil ein älterer Mann ihr täglich Essensreste vorbei brachte. Er hatte die Katze an ihrem Schwanz entdeckt, der aus einer Öffnung ragte.

biso.jpg

Bereits vor einigen Jahren hatte man versucht, das Tier zu retten. Doch das scheue Tier versteckte sich, lief tiefer in die Wand hinein. Erst eine Kampagne auf Facebook brachte den Durchbruch. Ein Foto von Bisos Schwanz (Artikelbild), der aus der Wand ragt, verbreitete sich im sozialen Netzwerk. Tausende forderten die Rettung der Katze. 

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Die Wand zu öffnen kam allerdings nicht in Frage. Das fällt in Ägypten unter "Beschädigung öffentlichen Eigentums". Erst, als Tausende auf Facebook protestierten, schalteten sich die Behörden ein. Sie entfernten große Teile der Wand, ohne diese zu beschädigen. Am 13. März war es dann soweit: Biso war frei.

wand.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Gehirn-Amöbe tötete junge Braut

Chicken McNuggets: Das Geheimnis ihrer Form

Wütende Frauen-Gang verprügelt Betrügerin

Betrüger nach Auto-Unfall aufgeflogen

Schwangere ist süchtig danach, Steine zu essen

Aktivistin drehte Sex-Filme in Parteizentrale

So trainieren Soldaten, nicht zu lachen

Frau: "Hund hat Polizisten erschossen"

Tiere Top Gelesen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.