Kiffer kiffte mit Chamäleon - Freispruch

Kiffer kiffte mit Chamäleon - Freispruch
USA

Skurrile Verhandlung um ein entspanntes Chamäleon.

Weil er seinen Joint mit einem Haustier geteilt hat, ist ein Mann in den USA vor Gericht gestanden. Bruce Blunt hatte seinem Chamäleon "Binna" den Marihuana-Rauch in den Mund geblasen. Ein Video von der Aktion stellte er auf Facebook, wo es sich rasend verbreitete. 

Eine Tierschutz-Organisation fand den Clip in den sozialen Netzwerken und erstattete Anzeige. Am Mittwoch wurde das Video einem Gericht in Chicago vorgeführt. Richter Robert Kuzas entschied sich, die Anklage abzuweisen. Dass Blunts Benehmen "fehl am Platz und unreif" war stehe außer Frage. Aber es rechtfertige keine strafrechtliche Verfolgung.

blunt.jpg

Blunt sagte zu US-Medien, dass er das aggressive Haustier mit dem Rauch beruhigen wollte. Er hofft nun, dass er Binna von den Behörden zurück bekommt. Diese hatten das Chamäleon in Obsorge genommen.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Hashtag beschwört mexikanischen Dämon

Fischer zog 250-Kilo-Barsch an Land

Betrüger verlor sein Sex-Tape im Bus

6 Emojis, die wir total falsch verwenden

Kugelsichere Weste getestet - tot

Tiere Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Carpool Karaoke wenige Tage vor Benningtons-Tod veröffentlicht

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.