Mysteriöses kretisches Krokodil gestorben

Mysteriöses kretisches Krokodil gestorben
Vermutlich an Kälte

Das legendäre Krokodil Sifis ist verstorben.

 Ein in Griechenland zu nationaler Berühmtheit gelangtes Krokodil ist in dem See auf Kreta tot aufgefunden worden, in den es sein Besitzer vermutlich vor zwei Jahren ausgesetzt hatte. Wie die Behörden am Montag unter Berufung auf Tierärzte mitteilten, starb "Sifis" - kretisch für Josef - vermutlich an Kälte.

Im Februar waren die Temperaturen auf Kreta teilweise bis fast auf den Gefrierpunkt gesunken. Das ist durchaus unüblich für die südgriechische Insel.

Spezialisten des Naturkundemuseums in Heraklion sollen "Sifis" nun genauer untersuchen. Das zwei Meter lange Krokodil war im vergangenen Sommer in einem Stausee bei Rethymno entdeckt worden. Es zog zahlreiche Schaulustige an - vor allem, nachdem Versuche, es einzufangen, immer wieder scheiterten.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Kannibalen-Schlange hatte Artgenossen im Bauch

Swinger ertrank bei "Pussy Galore"-Party

Wissenschaftler: Das sind die perfekten Gesichter

Biohacker machten ihn zu Batman

10 Zeichen, dass Du Opfer der Sommerzeit bist

Streuner kommen zum Begräbnis von Tierfreundin

Tiere Top Gelesen

Hier erlegt eine Spinne eine Schlange

Diese Katze kann Bierflaschen öffnen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.