Streuner kommen zum Begräbnis von Tierfreundin

Streuner kommen zum Begräbnis von Tierfreundin
Tierische Trauer

Die Frau hatte die Hunde jahrelang durchgefüttert.

Eigentlich haben Hunde bei Begräbnissen keinen Zugang - für diese Streuner machten die Angestellten in Mexiko aber eine Ausnahme. Denn die Tote - Margarita Suarez - hatte die Hunde und Katzen jahrelang durchgefüttert. Und beim Begräbnis verabschiedeten sich die Tiere bei ihrer Gönnerin.

face3.jpg

Jeden Morgen versammelten sich Hunde und Katzen vor dem Haus von Suarez in Yocatan, wo sie den hungrigen Tieren zu essen gab. Als Suarez verstarb, kamen die Tiere sogar zur Mahnwache und formten bei ihrem Begräbnis am 15. Mai eine Prozession hinter dem Sarg, berichten Medien. "In unserem Schmerz waren die Tiere wunderbar", freute sich Margaritas Tochter Patricia Urrutia. 

face2.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Swinger ertrank bei "Pussy Galore"-Party

Biohacker machten ihn zu Batman

Wissenschaftler: Das sind die perfekten Gesichter

Ist das der heißeste Mathe-Lehrer der Welt?

Tiere Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.