Surfer prügelte Hai mit bloßen Händen

Surfer prügelte Hai mit bloßen Händen
Verzweiflungs-Attacke

Australier kämpfte mit seinen Fäusten gegen einen Bullenhai.

Ein Surfer hat am Sonntagnachmittag einen Kampf mit einem Bullenhai vor der Küste von Australien überlebt. Bruce Lucas (46) paddelte gerade ins offene Wasser, als ihn das Tier von unten attackierte, sich in seinen linken Bizeps verbiss und ihn unter Wasser zog.

Seine Panik-Reaktion dürfte Lucas das Leben gerettet haben: Er ließ mit seiner Faust einen Hagel an Schlägen los und prügelt auf die Schnauze des Raubfischs ein - bis der Bullenhai schließlich los ließ. Stark blutend schaffte es Lucas noch bis an den Strand, von wo er direkt ins Krankenhaus geliefert wurde.

Laut den lokalen Behörden befindet sich der Surfer mittlerweile in einem "sehr stabilen" Zustand. Sein Bizeps wurde mit 30 Stichen vernäht. Insider glauben, dass geringe Sicht  bei der Hai-Attacke eine entscheidende Rolle gespielt hat. Wegen anhaltenden Regens war viel Schlamm aufgewirbelt. Dadurch würde es für einen Haifisch schwieriger, einen Menschen von seiner üblichen Beute zu unterscheiden.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

Polizei: So sah Jesus als Kind aus

Schlimmster Mitbewohnerin der Welt drohen 20 Jahre Haft

Video von irrem 'Spider-Wurm' aufgetaucht

Beamter schaute 20 Stunden Pornos pro Woche

Seine Trickshots werden Dich sprachlos machen

Microsoft schätzt Dein Alter - mach Dich auf eine Überraschung gefasst

21 Mütter, die total versagen

9 fiese Tricks der Taschendiebe

Bärte enthalten mehr Fäkal-Bakterien als Toiletten

Tiere Top Gelesen

Diese 10 Tierfotos bringen dich garantiert zum Lachen

Top Geklickt Videos

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.