Tinders ungewöhnlichster Nutzer

Tinders ungewöhnlichster Nutzer
Verrückt

Der "begehrteste Junggeselle" auf Tinder

Mittlerweile gibt es nur noch ein männliches nördliches Breitmaulnashorn auf der Welt. Weil es auch nach zahlreichen Versuchen nicht gelungen ist, ihn zu verkuppeln, wurden nun drastische Schritte ergriffen: Sudan hat jetzt ein Tinder-Profil. So wollen die Betreiber des kenianischen Wildtierreservats das Weiterbestehen der Breitmaulnashörner sicherstellen.

GettyImages-678841119.jpg

Das steckt dahinter

Dass das natürlich kein wirkliches Profil ist, dürfte (eigentlich) jedem klar sein. Mit einem Swipe nach rechts – das auf Tinder das potentielle Interesse am anderen bedeutet – werden die Nutzer auf eine Seite weitergeleitet, auf der sie für Sudan spenden können. Das Ziel des Reservats und Tinder ist es, 9 Millionen US-Dollar für weitere Forschungen bezüglich möglicher alternativer Fortpflanzungsmethoden von Breitmaulnashörnern zu bekommen. 

Was hältst du von diesem Artikel?

Tiere Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Wird das der neuste Internet-Trend?

Wenn aus schräg noch schräger wird

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.