ISIS postet Todes-Liste im Netz

ISIS postet Todes-Liste im Netz
Auf Twitter

ISIS will die angeblichen CIA- und FBI-Agenten tot sehen.

Auf Twitter haben Nutzer mit Verbindung zur Terrormiliz ISIS eine Liste mit mit Namen und Adressen von Angehörigen der US-Regierung und Geheimdienste veröffentlicht. Darunter befinden sich auch Angehörige des Militärs, die derzeit im Einsatz im Mittleren Osten stehen oder bereits einen Einsatz hinter sich haben. Ein Account forderte im Sozialen Netzwerk am Samstagabend zur Tötung der Genannten auf. Das berichtete www.vocativ.com. 

Mittlerweile hat Twitter den genannten Account gesperrt. Mehrere andere Profile verbreiten die Information aber nach wie vor im sozialen Netzwerk.

isissssss.jpg

Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.