„Menstruations-Kennzeichnung“ für weibliches Personal

„Menstruations-Kennzeichnung“ für weibliches Personal
Japan

Ein Shop in Japan hat seinen Mitarbeiterinnen angeboten, ein Kennzeichnungsabzeichen auf der Brust zu tragen, wenn sie „am Bluten sind“.

Der Michi Kake Store in der japanischen Stadt Osake verkauft verschiedene Produkte rund um die sexuelle Gesundheit von Frauen. Man wolle so der Stigmatisierung rund um das Thema Frauen in ihrer Periode entgegenwirken.

Auf freiwilliger Basis können die Mitarbeiterinnen ein „Abzeichen“ zusätzlich zu ihrem Namensschild tragen. Selbstverständlich wird aber niemand dazu gezwungen. 

Das Abzeichen bildet die Zeichentrickfigur Seiri-chan ab, ein in Japan bekanntes Symbol für den Menstruationszyklus der Frau.
Der Store-Manager Takahiro Imazu dazu: "In Japan beobachten wir die starke Tendenz, dass Frauen ihre Sexualität öffentlich nicht thematisieren. Dagegen wollen wir ankämpfen. Menstruation ist etwas völlig Natürliches.“
 
„Natürlich werden nicht alle Kundinnen positiv auf die Kennzeichnung reagieren. Aber wir wissen, dass vor allem jüngere Generationen stark an dem Thema interessiert sind!“
 
Noch ist unklar wie viele Mitarbeiterinnen im Michi Kake Store dieses Angebot tatsächlich annehmen werden. Bei Meinungen rund um das Thema scheiden sich im Internet die Geister. Ein Großteil findet die Aktion jedoch skandalös und frech.
Würdest du dich kennzeichnen lassen?
Was hältst du von diesem Artikel?

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.