Homo-feindlicher Pfarrer auf Schwulen-Plattform erwischt

Homo-feindlicher Pfarrer auf Schwulen-Plattform erwischt
USA

Er ist gerne oben und liebt es, zu kuscheln.

Ein evangelischer Pfarrer und Vater von fünf Kindern hat in den USA immer wieder durch Schwulen-feindliche Aussagen polarisiert. Nun wurde Matthew M. auf der Online-Plattform "Grindr" - einer Kontaktbörse für Homosexuelle - erwischt. Der verheiratete Mann hatte offenbar ein Doppelleben geführt.

pfarrer.jpg

Auch auf Facebook hetzte der Pfarrer gegen Schwule und Transgender. Frei übersetzt: Die Transgender-Bewegung wird den opportunistischen Kranken dabei in die Hände spielen, Kinder und Andere auszubeuten.

Die an die Öffentlichkeit geratenen Chat-Protokolle und das Profil des Mannes geben nun Einblick in seine tatsächlichen Vorlieben: Er liege gerne oben und liebt es zu kuscheln, schrieb M. im Schwulen-Chat. 

M. gestand mittlerweile die Echtheit der Screenshots und legte seinen Posten bei der Kirche im Bundesstaat Michigan zurück. Seine Frau - ebenfalls eine Kirchliche - sei über die Ereignisse informiert. Über ihre Reaktion ist nichts bekannt.

Was hältst du von diesem Artikel?

Auch interessant

73-Jähriger starb beim Base-Jumping

Unerklärte Himmels-Geräusche auf der ganzen Welt

Was stimmt mit diesem Foto nicht?

Dieser Blitz läuft schneller als die Wiener U-Bahn

Nach Pyramiden: Porno auf dem Löwenkopf gedreht

16 Jahre lang jeden Tag 1 Selfie - der Zeitraffer

Diese 10 Acts ziehen ins Finale

Zirkuslöwe berührt zum ersten Mal Gras

Aufreger Top Gelesen

Top Geklickt Videos