E3 2019 - Worauf sich Gamer freuen können

E3 2019 - Worauf sich Gamer freuen können

Von 11. bis 13. Juni trifft sich in Los Angeles die Interactive-Entertainment-Branche zur E3. Es geht um heißesten Games und neuesten Produkte.

Mit der E3 in Los Angeles findet heuer wieder die größte Spielemesse der Welt statt und Gamer können es schon aus mehreren Gründen kaum erwarten. Zwischen dem 11. und dem 14. Juni 2019 können Messebesucher nicht nur zocken, sondern die ganze Welt erfährt von den Neuigkeiten der Spieleszene. Das Programm ist vielseitig: Bühnenshows, neueste Trends der Spielewelt und Ankündigungen der Spielhersteller begeistern die Besucher und Fans.

Darauf können die Besucher sich freuen

Gaming-Messen sind gerade für Fans immer ein echtes Event. Sie finden weltweit statt und aus österreichischer Sicht sorgt vor allem die GameCity in Wien für Begeisterung. Im Vergleich mit der E3 ist die Veranstaltung jedoch relativ klein. Bei der E3 handelt es sich um die wichtigste Spielemesse der Welt, auf der sich das Who is Who der Branche trifft. Das Angebot an den Messetagen ist breit gefächert:

  • Zocken – keine Gaming-Messe kommt ohne die Möglichkeit aus, zu spielen. Das Testen der neuesten Spiele ist natürlich für Besucher ebenso möglich, wie der Genuss von Klassikern aus der Branche.
  • Neuankündigungen – wo ist der beste Ort, um ein neues Spiel anzukündigen? Natürlich eine internationale und wichtige Spielemesse. Auch dieses Jahr werden die Herausgeber wieder viele neue Titel und Ideen präsentieren – und häufig auch schon erste Testversionen für die Besucher bereithalten.
  • Panels – Entwickler und natürlich Gamer erzählen dem Publikum über ihre Arbeit und beantworten wichtige Fragen.
  • Influencer – auch sie haben ihren Platz auf der Bühne. Hierzu zählen natürlich auch die Profispieler.
  • Kultur – welche Rolle haben Games in der Gesellschaft und wie hat sich die Gaming-Kultur entwickelt? Besucher können sich auf spannende Vorträge zu verschiedenen Themen freuen.

Wer die Messe besuchen will, muss eines von drei Tickets erwerben. Für reine Gamer ist das Gamer-Badge ausreichend, zusätzlich gibt es jedoch auch noch das Premium-Badge mit Benefits.

Worauf können sich Gamer freuen?

Nun kann freilich nicht jeder nach LA reisen, doch auch daheim haben Gamer die Möglichkeit, mehr als nur einige Impressionen der Messe zu sammeln. Einige Panels werden als Livestream übertragen. Hinzu kommen natürlich die Ankündigungen zu Neuentwicklungen. Und hier befinden sich schon einige brisante News in der Warteschlange:

  • Xbox – Microsoft wird in der Pressekonferenz im Vorfeld der Messe wohl mit etlichen Neuankündigungen aufwarten. Die Chancen stehen gut, dass es News rund um "Ori and the Will of the Wisps", "Gears5" und natürlich zur neuen Xbox gibt.
  • Nintendo – auch hier wird es einen direkten Livestream geben. Noch ist der Zeitpunkt jedoch offen, doch können Fans schon einmal auf brandheiße News vertrauen. Etliche begehrte Spiele und ihre Nachfolger stehen auf dem Programm. Auch Game-Ankündigungen werden wohl verlesen. News zu neuer Hardware sind hingegen wohl nicht zu erwarten.
  • Square Enix – dieser Livestream wird um drei Uhr in der Nacht in Deutschland gezeigt. Vermutlich gibt es Details zu Final Fantasy 7 oder dem Avenger-Project.
  • Bethesda – wer auf Dämonen steht, wird hier reinschauen oder die News abwarten. Denn "Doom Eternal" steht im Mittelpunkt und es dürften Ausschnitte zu sehen sein. Zugleich sind wohl News zu Elder Scrolls 6 zu erwarten – für alle RPG-Fans ein Muss.

Auch Ubisoft wird wieder eine tolle Bühnenshow liefern, von ihnen werden wohl News über Assassin’s Creed erwartet. Aus dem Hause EA, die dieses Mal gleich mehrtägig vor Ort sind, kommt ebenfalls sehr viel Neues. Nicht nur FIFA20 dürfte dabei sein, sondern auch Star Wars: Fallen Order.

Was hat sich in den letzten Jahren in der Branche geändert?

Die Gamingwelt kann nicht nur auf beständiges Wachstum vertrauen und bringt immer bessere Titel hervor. Sie löst sich auch häufig von den festen Strukturen früherer Zeit. War einst eine Konsole oder der leistungsstarke PC notwendig, so kann es heute auch ein Smartphone sein. Allgemein gilt:

  • Unabhängig – das Gaming ist nicht mehr ortsgebunden. Sicherlich gibt es immer noch ausreichend Konsolen- und PC-Spiele, doch auch für Smartphones und Tablets werden immer mehr spannende Titel angeboten. Das erlaubt natürlich auch kleineren Unternehmen die Spieleverbreitung, da nur noch Appstores oder halt der entsprechende Browser benötigt wird.
  • Virtuelle Casinos – Casinos und Spielhallen sind längst virtuell geworden. Neben dem "echten" Online Casino, in dem um und mit Echtgeld gezockt wird, gibt es auch die abgeschwächte Variante mit Punktesystemen und Spielgeld. Auch Poker, Black Jack oder Spielautomaten sind auf dem Smartphone, Tablet und natürlich im Brower auf dem PC spielbar.
  • VR/AR – Virtual Reality und Augmented Reality werden bei Games immer häufiger genutzt. Setzt die VR noch eine Brille voraus, lässt sich AR mühelos auf dem Smartphone und Tablet umsetzen. Spiele im Sinn von Pokemon GO dürften weiterhin in die Läden kommen.
  • Sport – Gaming ist ein Sport. Weltweit gibt es Spitzensportler und hoch dotierte Turniere rund um das Zockerlebnis. Selbst in Österreich bilden erste Fußball-Bundesliga-Klubs eSport-Teams. Zudem wird das Zocken auch für Laien lukrativ, denn Anbieter wie Twitch und Co. erlauben es, das eigene Spielen live zu streamen und pro Zuschauer Geld zu erhalten.

Eine Neuerung dürfte das Cloud-Streaming sein, denn es erlaubt, auch mit eher schwach ausgestatteten PCs zu spielen. Die Spiele lagern in einer Cloud und der Gamer muss nur noch einen Account beim Anbieter eröffnen. Das Prinzip lässt sich durchaus mit Netflix vergleichen. Der Gamer kauft kein Spiel mehr, sondern greift auf die in der Streaming-Cloud liegenden Games zu. Da diese nicht mehr vom eigenen Computer verarbeitet werden müssen, ist ein teurer Gaming-PC nicht mehr notwendig.

Game Controller - ADV - SEOCon - E3

Fazit – Es wird spannend und koffeinhaltig

Wer als Gamer zumindest virtuell live dabei sein möchte, der braucht für die E3 viel Kaffee. Die Livestreams finden wahlweise mitten in der Nacht oder früh morgens statt – je nach Ansicht des Betrachters. Dafür gibt es viele spannende Einblicke in neue Games, Informationen rund um das Spielen und natürlich die begehrten Trailer und Teaser. Wem die Streams zu spät sind, der braucht auf die Ankündigungen freilich nicht zu verzichten. In der Regel gibt es immer wieder Feeds, die Ankündigungen live aus dem Panel verbreiten.
 

Was hältst du von diesem Artikel?

Games Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.