Spitäler wiesen Herzkranken ab - tot

Spitäler wiesen Herzkranken ab - tot
Wien

Niederösterreicher (25) von zwei Spitälern in Wien abgelehnt. 

Tragische Irrfahrt: Ein 25-jähriger Korneuburger starb kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus St. Pölten - nachdem er zuvor von zwei Wiener Spitälern abgewiesen worden war. Der Mann war nach Medienberichten in den Morgenstunden mit einer Herzmuskelentzündung zusammengebrochen. Seine Freundin hatte den Notarzt alarmiert, der 25-Jährige wurde reanimiert.

Die Retter fragten im nahegelegenen Wiener Donauspital um einen Intensiv-Platz an. Doch sowohl das Donauspital als auch das AKH lehnten die Aufnahme des in Lebensgefahr schwebenden Mannes ab. Schließlich musste der 25-Jährige ins weiter entfernte Krankenhaus St. Pölten gebracht werden. Dort verstarb der 25-Jährige kurz nach der Einlieferung. Der Bruder des Verstorbenen wandte sich nun an die Patientenanwaltschaft.
 

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.