Unbekannter zündete 11-Jährigen an

Unbekannter zündete 11-Jährigen an
Mit Benzin

Das Opfer erlitt dabei Verbrennungen zweiten Grades.

Ein elfjähriger Schüler ist am Sonntag in Salzburg offenbar Opfer eines Brandanschlages geworden. Eine Joggerin hatte in einem Waldstück bemerkt, dass die Hose des Schülers in Flammen stand. Sie holte Hilfe. Der Bub erlitt Brandverletzungen zweiten Grades. Zeugen sagten, dass ihn ein Jugendlicher mit dem Inhalt eines Kanisters überschüttet und angezündet hat.

Drei unbekannte Jugendliche
Der Vorfall hat sich gegen 14.30 Uhr in einem Waldstück zwischen Friedhofstraße und Josef-Kainz-Straße im Stadtteil Aigen zugetragen. Der Elfjährige war laut Polizei mit einem gleichaltrigen Freund und seinem 13-jährigen Bruder unterwegs. Ersten Aussagen der Schüler zufolge trafen sie auf drei unbekannte, männliche Jugendliche, die auffällig schwarz bekleidet waren und schwarze Atemschutzmasken trugen. Das Trio habe einen Kanister und eine Flasche bei sich gehabt, erzählten die Buben. Nach einem verbalen Streit habe einer von den Dreien den Elfjährigen mit dem Inhalt des Kanisters übergossen und ihn angezündet.

Der Schüler wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und danach in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Laut einer Spitalsprecherin erlitt er zweitgradige Verbrennungen am Oberschenkel.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.