Netflix-Sperre umgehen: Kein Problem mit einem VPN

Netflix-Sperre umgehen: Kein Problem mit einem VPN

Wer Serien und Filme auf Netflix sehen will, die aber in Deutschland nicht zur Verfügung stehen, da diese nur im US Sortiment enthalten sind, der muss die sogenannte Ländersperre umgehen.

Doch wie ist es möglich, dass man Netflix vortäuscht, in den USA zu sein, obwohl man in seiner Münchner Wohnung sitzt?

Wieso nicht in jedem Land alle Serien und Filme zur Verfügung stehen können

Netflix hat das Fernsehverhalten komplett revolutioniert. Selbst die Kinobetreiber spüren bereits den Wandel, der durch den Streamingdienst verursacht wurde - denn letztlich ist Netflix dafür bekannt, stets neue Serien wie Filme herauszubringen. Heute ist Netflix so mächtig, dass es bereits eigene Produktionen gibt, die einen Oscar bekommen haben.

In dem Netflix-Sortiment finden sich unzählige Perlen: Jedoch gibt es nicht in jedem Land dasselbe Angebot - so sind Filme, die man in den USA zu sehen bekommt, nicht unbedingt auch in Großbritannien, Deutschland oder Österreich zu sehen. Das liegt an der Ländersperre. In einigen Regionen gibt es unterschiedliche rechtliche Bestimmungen, sodass es kein einheitliches Sortiment gibt. Der Anbieter muss also für jede Serie und für jeden Film eine Überprüfung vornehmen, ob diese sodann in dem Land schon übertragen werden dürfen oder nicht.

Auch wenn Netflix versucht, das Angebot so fair wie möglich zu gestalten, so gibt es also doch ein paar Unterschiede. Fakt ist: Lebt man in den USA, so steht das breiteste Sortiment zur Verfügung - somit muss die Ländersperre umgangen werden, wenn man auf das umfangreichste Sortiment zugreifen will.

Ist das Umgehen der Ländersperre legal?

Ist die eine oder andere Staffel nicht im eigenen Land verfügbar, so mag das ärgerlich sein - schlussendlich bezahlt man ja auch für den Dienst und will dieselben Filme wie Serien sehen, die auch in den USA oder Großbritannien zu sehen sind. Hinweis: Wer glaubt, bei den Netflix-Einstellungen das Land ändern zu können, wird enttäuscht werden - denn die Netflix-Server können aufgrund der IP-Adresse erkennen, in welchem Land sich der Nutzer befindet. Das heißt, wer in den Einstellungen angibt, in den USA zu sein, aber mit einer deutschen IP-Adresse surft, der bekommt natürlich keinen Zugriff auf das US Sortiment.

Man muss also eine Spur kreativer werden. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass man sich jedoch in einen gesetzlichen Graubereich begibt. Denn wer Serien und Filme sehen will, die im eigenen Land nicht zur Verfügung stehen, muss seine IP-Adresse verschleiern - und das funktioniert mit einem VPN Dienst (Virtual Private Network). Das heißt, der gesamte Datenverkehr, der über den Rechner, das Tablet oder auch Smartphone läuft, findet über die verschlüsselte Verbindung des VPN Anbieters statt, der eine eigene IP-Adresse zur Verfügung stellt. 

Wie man auf Serien zugreifen kann, die eigentlich nur in den USA zur Verfügung stehen

Netflix - ADV - Mit VPN Sperre umgehen

Der Vorteil liegt auf der Hand: Aufgrund der Tatsache, dass man eine andere IP-Adresse bezieht, ist es möglich, dass man Netflix glauben lassen kann, man würde sich in den USA befinden - denn einige VPN Anbieter stellen länderspezifische IP-Adressen zur Verfügung. Verschlüsselt man die deutsche IP-Adresse, so stehen auch bestimmte Videodienste von Amazon Prime zur Verfügung und man bekommt auf YouTube Videos zu sehen, die mitunter ebenfalls gesperrt waren. Dazu gehören unter anderem BBC-Shows wie -Serien.

Zu beachten ist, dass Netflix jedoch die Tricks der User kennt, die auf das große Sortiment zugreifen wollen. Netflix hat bereits mehrfach angekündigt, schärfer gegen VPN Nutzer vorgehen zu wollen. Letztlich sind die technischen Möglichkeiten vorhanden, um die IP-Adressen der diversen VPN Dienste rauszufiltern. Somit kann es schon vorkommen, dass man statt dem Zugriff auf den Film die Meldung bekommt, der Zugang sei blockiert. Jedoch ist es einem guten VPN Anbieter möglich, auch diese Sperre zu umgehen. Das funktioniert dann, wenn ständig eine neue IP-Adresse zum Einsatz kommt.

Wichtig ist, dass man sich im Vorfeld mit den diversen VPN Anbietern befasst und einen Vergleich anstellt. Hier helfen auch Erfahrungs- wie Testberichte weiter, die im Internet kostenlos abrufbar sind, um den für sich besten Dienst finden zu können.

Was hältst du von diesem Artikel?

News Top Gelesen

Top Geklickt Videos